Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Allgemein


Der DATEV - Export ist eine Exportschnittstelle, die Daten der Buchhaltung von Jack Plus in eine Datei exportiert. Die exportierten Daten können dann beispielsweise einem Steuerberater zur weiteren Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden. Die exportierten Daten sind so vorbereitet, dass sie in DATEV importiert werden können.

Information

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass steuerfachliche Fragen vom Helpdesk nicht beantwortet werden! Fragen Sie hierzu Ihren Steuerberater.

 

Vorbereitungen


Prüfen Sie über den Menüpunkt <Buchhaltung - Stammdaten - Steuersätze> die hinterlegten DATEV-Schlüssel.

Information

Bitte befragen Sie für eine verbindliche Auskunft Ihren Steuerberater und hinterlegen Sie die abgestimmten DATEV-Schlüssel.

Konten, die in Ihrem Steuerbüro als "Automatikkonto" markiert sind, sind in Jack Plus ebenfalls anzupassen.

Lassen Sie sich über den Menüpunkt <Buchhaltung - Listen - Kontenliste> eine Kontenliste darstellen. Rufen Sie das Konto auf, indem Sie auf das entsprechende Konto in der Liste rechtsklicken und im Kontextmenü den Menüpunkt <Konto ändern> auswählen.

Markieren Sie das Feld <Automatikkonto> und speichern Sie die Änderung ab, indem Sie auf die Schalfläche <OK> klicken.

 

Export


Mit dem Menüpunkt <Buchhaltung - Import/Export - Diverser Buchhaltungsexport - Export Datev> können Sie den Datev-Export durchführen.

Bitte stimmen Sie sich bezüglich der Einstellungen mit Ihrem Steuerberater ab.

Information

Es ist empfehlenswert, den Datev Export in regelmäßigen, kurzen Abschnitten zu machen (z.B. jeden Monat). Durch diese Vorgehensweise ist die Menge an Daten geringer und etwaige Probleme können leichter nachvollzogen werden.

Feld <Exportordner>
Sie können festlegen, wohin die Export-Datei gespeichert werden soll. Die Datei kann beispielsweise auf der Festplatte gespeichert werden und dann per E-Mail oder per USB Stick an den Steuerberater geschickt werden.

Nach dem Export finden Sie in dem angegebenen Ordner zwei Dateien, die Sie an Ihren Steuerberater übermittlen können.
Achtung: bei jedem Export werden diese Dateien überschrieben.

Feld <Datev-Inputformat>
Wählen Sie das mit Ihrem Steuerbüro besprochene Inputformat CSV, KNE oder OBE aus.

Bitte beachten Sie, dass das Format "CSV" erst ab einer bestimmten Version von Jack Plus zur Verfügung steht.
Sie benötigen mindestens die Version X12.01_672, um diese Funktion zu nutzen.

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Version Sie aktuell nutzen, öffnen Sie bitte den Menüpunkt < ? - Info über Jack Plus >. Dort wird die aktuell eingesetzte Version dargestellt.

Feld <Kontonummer von / bis>
Tragen Sie in die Felder <Kontonummer von / bis> den Kontenbereich ein, der exportiert werden soll. Geben Sie hier den gesamten Kontenbereich ein "1" bis "999999".

Feld <Belegdatum von / bis>
Tragen Sie in die Felder <Belegdatum von / bis> den Zeitraum ein, der exportiert werden soll.

Feld <Alle Buchungen im angegebenen Zeitrum exportieren>
Ist diese Option aktiviert, werden alle Buchungssätze exportiert, unabhängig davon, ob diese Buchungssätze schon exportiert wurden oder nicht.

Feld <Nur die noch nicht exportierten Buchungen exportieren>
Bei jedem Datevexport werde alle tatsächlich exportierten Buchungssätze als „Exportiert" markiert und werden beim nächsten Export nicht noch einmal exportiert. Es werden nur neue Buchungssätze exportiert.
Achtung: unachtsam durchgeführte Exporte können nicht rückgängig gemacht werden.

DebitorenSammelkonten
Die dargestellten Selektionsmöglichkeiten können unberührt bleiben.
In Rücksprache mit Ihrem Steuerberater können auf Wunsch alle debitorischen Buchungssätze beim Export nur mit einem Debitorensammelkonnto exportiert werden.

Feld <Maximal 9999 Buchungssätze exportieren>
Markieren Sie dieses Feld, wenn Sie maximal 9999 Buchungssätze exportieren möchten.
Dies ist die Gesamtzahl an Buchungssätzen die auf eine Diskette 1,44 MB passen.

<Belegfeld 1 füllen mit>
Wählen Sie im Bereich <Belegfeld 1 füllen mit> die Option <Jack-Vorgangsnummer>

Schaltfläche <Optionen>
Mit der Schalfläche <Optionen> können Sie weitere Angaben beisteuern.

Es öffnet sich ein Fenster <Datev-Datenexport (Optionen)>

Information

Bitte stimmen Sie hier ebenfalls mit Ihrem Steuerbüro ab, welche Werte in die Felder eingetragen werden sollen, insbesondere welche Felder für die weitere Bearbeitung Pflichtfelder sind.

Bitte achten Sie darauf, dass bei Angabe der "Abr. Nr./JJ", die Angabe im Format "009903" erfolgen muss; vierstellig die Abrechnungsnummer und zweistellig die Jahresangabe. Diese Felder sind keine Pflichtfelder.

Feld <Primanota-Seite>
Hier muss die Ziffer 1 eingetragen werden (Bitte beim Steuerberater nachfragen).

Feld <Letzte PN-Seite>
Hier muss ebenfalls die Ziffer 1 eingetragen werden (Bitte beim Steuerberater nachfragen).

Feld <Sachkontennummernlänge>
Hier wird eingetragen, in welchem Bereich Ihre Sachkonten liegen. Tragen Sie hier bitte ensprechend eine 4 für vierstellige, eine 5 für fünfstellige oder den maximalwert 8 für achtstellige Kontennummern.

Feld <Konten rechtsbündig mit Nullen auffüllen>
Hier kann man festlegen, ob Sachkonten, Debitoren oder Kreditoren beim Export rechtsbündig „verlängert" werden sollen (d.h., sie werden mit Nullen aufgefüllt).

Information

Sollten Sie monatsweise Exporte durchführen, bedenken Sie bitte, dass sich auch in bereits exportierten Monaten Buchungssätze befinden können, wenn z.B. Korrekturen oder Stornos in alten Monaten vorgenommen wurden.

  • No labels