Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

« Previous Version 4 Next »

Systemvoraussetzungen und Installation

Systemvoraussetzungen und Installation

Die Entwicklung der Technologie schreitet so schnell weiter, dass unser Vorstellungsvermögen manchmal versagt, wenn wir uns fragen, was demnächst möglich sein wird. Hardware, die heute zu hohen Preisen Spitzenleistung erbringt, kann in einem halben Jahr oftmals nur noch Minimalanforderungen erfüllen. Deswegen ist es schwer, für diesen Bereich Empfehlungen auszusprechen.
In Bezug auf Jack können Sie keinen Fehler machen, wenn Sie sich an den aktuell am Markt erhältlichen Computersystemen orientieren. Entscheidend für die Nutzung von Jack in einem Reisebüro sind eher folgende Punkte:

  • Ihre Computer laufen unter dem Windows-Betriebssystem
  • saubere Vernetzung der Arbeitsplätze - Netzwerkkonflikte können dazu führen, dass Jack nur sehr langsam läuft.
  • Einrichtung der verschiedenen Drucker unter Windows, so dass jede Arbeitsstation Druckerzugriff hat.
  • Installierte Datensicherung - bitte beachten Sie, dass Sie nach dem Beginn des Arbeitens mit Jack täglich Ihre Daten sichern sollten. Dabei muss das komplette Jack Verzeichnis gesichert werden. Das Sichern einzelner Dateien oder Verzeichnisse ist nicht ausreichend! Die Entnahme des Sicherungsmediums aus der Netzwerkumgebung sollte selbstverständlich sein.

Für einen reibungslosen Installations- und späteren Arbeitsablauf benötigen Sie folgende Informationen / Unterlagen / Voraussetzungen:

  • Gegengezeichneten Kaufvertrag über Jack
  • Gültige Jack Lizenz (Datei Pave.dat auf Diskette)
  • Installierte oder zu installierende Hardware (Geräte, Bildschirme, ISDN-Anschluss, ISDN-Karten, Netzwerkverbindungen, Datensicherung usw.)
  • Installierte oder zu installierende Software (Jack, Windows-Programme, spezielle ISDN-Software, Datensicherungsprogramm usw.)
  • Ablaufplan für die Einführung von Jack im Reisebüro (Einweisung, individueller Schulungsplan, Buchhaltung)
  • Liste wichtiger Ansprechpartner (Bewotec, Netzwerkbetreuung, CRS usw.)

Installation

Installation

Mit der Installations-CD können Sie Jack direkt und unkompliziert installieren. Das Installationsprogramm benötigt Windows. Falls Sie Windows noch nicht installiert haben, holen Sie dies bitte zuvor nach.
Jack ist in komprimierter Form auf einer CD gespeichert. Während des Installationsvorgangs werden die Dateien automatisch entpackt und auf Ihrer Festplatte gespeichert.

Vorbereitung

Vorbereitung

Während des Installationsverlaufs müssen Sie Informationen eingeben, die später nicht mehr geändert werden können. Sie sollten sich deshalb die Angaben vor der Installation beschaffen (wenden Sie sich im Zweifel vorab an den Bewotec-Support):

  • Ihre Reisebüroadresse
  • Programmverzeichnis, in dem die Daten gespeichert werden sollen
  • Ihr Land (Deutschland, Österreich, Schweiz, etc.)
  • welche mitgelieferten Stammdaten möchten Sie installieren
  • mit welchem Kontenrahmen Sie arbeiten möchten
    • Kontenplan Datev SKR 03
    • Kontenplan Datev SKR 04
  • Ihr Wirtschaftsjahr und sein Endmonat (Endmonat des Kalenderjahrs oder des abweichenden Wirtschaftsjahres)


Bitte halten Sie vor der Durchführung der Installation Rücksprache mit Bewotec, falls Sie mit einem anderen Kontenrahmen in Jack arbeiten möchten.

Starten der Installation

Starten der Installation

Schalten Sie Ihren Rechner ein und starten Windows. Der Installationsassistent startet automatisch. Ist dies nicht der Fall, starten Sie die Jackinstallation über den Explorer von Windows (<Start> mit der rechtem Maustaste anklicken und <Windows-Explorer> oder <Explorer> auswählen) und starten Sie die Datei Setup.exe auf der CD mit einem Doppelklick.

Installationsschritte

Installationsschritte

Nachdem Sie die Installation gestartet haben, richtet das Programm selbständig die benötigten Dateien ein und begrüßt Sie im Installationsprogramm.

  1. Starten der Installation

Legen Sie die CD in Ihr CD-Laufwerk auf dem Server (Hauptrechner). Nach erfolgreicher Installation auf dem Server führen Sie die Installation auf jedem Arbeitsplatz aus.
Das Setup-Programm wird automatisch gestartet. Sollte bei Ihnen nach einigen Sekunden nicht folgendes Bild erscheinen, dann starten Sie bitte durch Doppelklick die Datei <Setup.exe> auf der CD direkt.
Es erscheint folgendes Bild:
Wählen Sie die Sprache aus, in der Sie die Installation durchführen möchten und klicken dann auf <OK>.

  1. Das Setupprogramm wird vorbereitet

Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen oder <Abbrechen>, um die Installation zu beenden.




  1. Lizenzvereinbarung

Bestätigen Sie mit <Ja>, wenn Sie mit den Lizenzbedingungen einverstanden sind. <Nein>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.










  1. Setuptyp

Zuerst installieren Sie Jack auf dem Hauptrechner (Server). Alle anderen Arbeitsplätze (Clients) greifen dann auf diese Jack-Datenbank zu.










Jack Client Installation:Diesen Punkt wählen Sie, wenn Sie Jack auf dem Client (Arbeitsstation) installieren möchten. Jack muss jedoch zuerst auf dem Server installiert sein.
Damit Sie eine Client-Installation durchführen können, müssen Sie zuerst eine Netzwerkverknüpfung zwi schen dem Client (Arbeitsstation) und der Fest platte des Servers (Hauptrechner), auf dem der Jack liegt, erstellt haben.
Jack Client/Server Installation:Wählen Sie diese Option, wenn Ihr Server gleichzeitig Arbeitsstation ist.
Jack Server Installation:Wählen Sie diesen Punkt, wenn Ihr Server nicht gleichzeitig Arbeitsstation ist, also der Server nur zur Datenverwaltung dient.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Informationen

Klicken Sie auf <Weiter>, sobald Sie die Informationen durchgelesen haben.










  1. Zielpfad wählen

Das Installationsprogramm kopiert die benötigten Daten in ein bestimmtes Verzeichnis Ihrer Festplatte.
Jack schlägt ein Verzeichnis vor, das Sie entweder übernehmen können, oder Sie geben ein neues Verzeichnis ein, das Jack automatisch anlegt.
Sollte Ihr Jack in einem anderen als dem vorgeschlagenen Ordner angelegt werden, wählen Sie über <Durchsuchen...> das richtige Verzeichnis aus.
Bei einer Netzinstallation wird von der ersten Arbeitsstation aus in ein Verzeichnis auf Ihrem Jack-Server kopiert (s.u.).
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.
Nur für Client Installation:
Bei der Client Installation müssen Sie das vorher angelegte Netzlaufwerk des Servers angeben. In diesem Beispiel befindet sich Jack auf dem Server. Das Verzeichnis für den Server ist hier das Laufwerk <F>.









  1. Länder Wahl

Diese Maske erscheint bei der Client Installation nicht.
Wählen Sie das Land, in dem sich Ihr Reisebüro befindet, denn Jack muss länderspezifische Einstellungen vornehmen. Sollte Ihr Land nicht dabei sein, müssen die Einstellungen später ggf. manuell geändert werden. Kontaktieren Sie in diesem Fall Bewotec.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Basisdateninstallation

Diese Maske erscheint bei der Client Installation nicht.
Hier können Sie bestimmen, welche Basisdaten von Jack installiert werden sollen und welche Sie lieber selber nach der Installation in Jack erfassen möchten.
Ein markiertes Kästchen bedeutet, dass die Daten installiert werden, ein leeres Kästchen bedeutet, dass sie nicht installiert werden. Wenn Sie einen oder mehrere der vorgeschlagenen Basisdaten nicht in Jack übernehmen möchten, entfernen Sie bitte das Häkchen davor. Nur die gewählten Datenbanken werden in Jack übernommen.
Sie können die installierten Daten später noch überarbeiten, ergänzen und löschen. Sie sind lediglich ein Vorschlag, um Ihnen die Erfassung dieser Daten zu ersparen.
Installieren Sie die von Bewotec mitgelieferten Veranstalter, werden den Veranstaltern bereits Konten zugewiesen. Die Konten werden aufgrund des an späterer Stelle gewählten Kontenrahmens angelegt, können bei Bedarf später noch geändert werden.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Wahl des Kontenrahmens

Diese Maske erscheint bei der Client Installation nicht.
Hier bestimmen Sie, welchen Kontenrahmen Sie in Jack nutzen möchten. Klären Sie mit Ihrem Steuerberater, welchen Kontenrahmen Sie verwenden sollten.

  • Ein nachträgliches Ändern des Kontenrahmens ist nicht mehr ohne weiteres möglich!
  • Soll der Kontenrahmen später geändert werden, müssen auch alle Basisdaten manuell überarbeitet werden, und ein Teil der Konten lässt sich nicht mehr zurücksetzen!

Zusätzlich zum Kontenplan werden hierdurch auch alle anderen Angaben (z. B. Sammelkonten, Kundenzahlungskonten usw.) eingestellt.
Nachdem Sie den entsprechenden Kontenrahmen gewählt haben, installiert Jack die Konten des gewählten Kontenrahmens. Die Konten können von Ihnen in Jack bearbeitet werden. Sie können Konten entfernen, verändern oder hinzufügen.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Buchhaltungsparameter

Diese Maske erscheint bei der Client Installation nicht.
<Akt. Wirtschaftsjahr>:
Wählen Sie Ihr Wirtschaftsjahr für die Finanzbuchhaltung. Sie können mit Jack gleichzeitig zwei Jahre verwalten: das aktuelle Buchungsjahr (das Jahr, das Sie hier eintragen) sowie das Vorjahr oder das kommende Jahr.
<Beginnt im Monat>:
Ihr Wirtschaftsjahr kann frei definiert werden, wenn Sie hier den letzten Monat eines Wirtschaftsjahres erfassen. Dies ist in der Regel 11 (November; abweichendes Wirtschaftsjahr) oder 12 (Dezember; Kalenderjahr).
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Eingabe der Adresse

Diese Maske erscheint bei der Client Installation nicht.
Bitte tragen Sie Ihre vollständige Adresse mit Rufnummer und Email in die Felder ein. Die Daten können bei Bedarf später in Jack geändert werden.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.


  1. Überprüfung der Einstellungen

Prüfen Sie, ob alle vorgegebenen Werte stimmen. Wenn nicht, können Sie mit <Zurück> wieder zurück gehen und Änderungen vornehmen. Wenn alle Angaben korrekt sind, verlassen Sie die Maske mit <Weiter>.






  1. Auswahl des Programmordners

Diese Maske erscheint nicht wenn Sie „Installation Server" ausgewählt haben.
An dieser Stelle können Sie bestimmen, in welchem Programmordner das Jack Icon (Logo) auf Ihrem Desktop (Bildschirm) angelegt werden soll.
Standardmäßig wird das Icon in einen eigenen Jack Ordner gelegt. Sie können jedoch aus der Auswahlliste auch einen anderen Ordner auswählen.
Wählen Sie <Weiter>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden oder <Zurück>, um in die vorherige Dialogbox zu gelangen.

  1. Kopieren der Steuerdatei

Wenn dieses Fenster bei Ihnen nicht erscheint, ist Ihre Steuerdatei (Lizenz datei) bereits auf die CD gebrannt und wird dann automatisch ausgelesen und auf Ihren PC kopiert.
Ansonsten legen Sie Ihre Lizenz diskette ins Diskettenlaufwerk. Sollte sich die Datei an einer anderen Stelle auf Ihrem PC befinden, wählen Sie hier bitte den richtigen Ordner aus.
Wählen Sie <OK>, um die Installation fortzusetzen, <Abbrechen>, um die Installation zu beenden.

  1. Kopieren

Je nach Betriebssystem kann es sein, dass diese Maske nicht erscheint.
Damit Jack ordnungsgemäß installiert werden kann, müssen Dateien kopiert werden. Hierbei müssen verschiedene evtl. bereits bestehende Dateien überschrieben wer den. Bestätigen Sie bitte die Meldung mit <Ja>.
Wenn Sie <Diese Meldung künf tig nicht mehr anzeigen> anklicken und dann mit <Ja> bestätigen, er scheint die Meldung künftig nicht mehr, und die Dateien werden automatisch überschrieben.

  1. Abschluß

Bestätigen Sie zum Abschluss der Installation bitte mit <Fertigstellen>, damit Ihr Rechner neu gestartet wird. Sollten Sie erst noch Programme schließen müssen, dann wählen Sie <Nein, Computer wird später neu gestartet>, schließen die offenen Programme und starten anschließend den PC neu.
Sie können nun mit Jack arbeiten. Weitere Schritte entnehmen Sie bitte den folgenden Kapiteln dieses Handbuches.
Installation im Netzwerk
Die Installation im Netzwerk wird auf der ersten Arbeitsstation für den Jack-Server genau wie oben beschrieben durchgeführt. Damit ist Jack auf dem Server installiert, und es können die Arbeitsplätze (gemäß der erworbenen Lizenzanzahl) eingerichtet werden. Sie greifen über das Netzwerk mit allen Arbeitsstationen auf das gleiche Programm und die gleichen Daten zu, die also nur einmal auf dem Server gespeichert sind.
Die Netzwerkinstallation führen Sie auch von der Installations-CD aus. Anfangs unterscheidet sich die Vorgehensweise nicht von der oben beschriebenen Serverinstallation. Bei Punkt 4) (=Setuptyp) wählen Sie jedoch <Jack Client Installation> aus. Das Programm fragt Sie, auf welchem Server-Verzeichnis Jack liegt (z. B. Laufwerk <C:\> für das Server-Verzeichnis, wo Sie vorab die erste Jack-Installation durchführten).
Dann werden Sie nach der Nummer des Arbeitsplatzes gefragt (jeder Arbeitsplatz erhält seine eigene Nummer), und ob die Jack-Symbole im Programm-Manager hinzugefügt werden sollen. Sie sollten eine passende Workstation-Nummer eingeben, sowie auch das Symbol anlegen lassen. Anschließend wird die Netzwerkinstallation durchgeführt, und das Programm zeigt Ihnen eine Erfolgsmeldung an.
Beachten Sie bitte, dass Sie keine höhere Workstation Nummer eingeben können, als Sie Jack-Lizenzen erworben haben, und dass alle Workstations unterschiedliche Nummern haben müssen!
Was benötigen Sie sonst noch im Bereich Technik / Installation?

  • Ggf. Terminalserver für gehostete Datenbanken (nur für Jack on the Web).
  • Funktionierende Datensicherung (auf ein Medium, das Sie nach erfolgter Datensicherung Ihrem Netzwerk entnehmen können, statt es dort angeschlossen zu lassen). Die Spiegelung auf ein Gerät innerhalb der gleichen Räumlichkeiten und des gleichen Netzwerks ist nicht ausreichend, wenn die Sicherungsmedien im Netzwerk verbleiben (z. B. bei Wasser-, Brand- und Überspannungsschäden).
  • Beantragung der CRS-Schnittstelle zum Backoffice bei Ihrem zuständigen CRS-Systembetreuer (Amadeus, Merlin, Sabre etc.).
  • Beantragung elektronischer Abrechnungsdaten bei T-Systems bzw. den zuständigen Veranstaltern (für BSP- / DB/DER-Abrechnung, für die Abrechnung von touristischen Daten für TUI- TOC-, REWE-, LTU-Buchungen etc.) - fragen Sie bei Bewotec nach.
  • Für eine funktionierende CRS-Datenübernahme aus dem CRS muss an einem Computer Ihres Unternehmens Jack samt dem CRS-Transformer laufen. Bitte starten Sie den CRS-Transformer nicht auf mehreren Geräten gleichzeitig, da sonst Daten mehrfach aus den Schnittstellen übernommen werden.


  • No labels